Ger├Ątewagen

In den Feuerwehren im Gemeindegebiet stehen an zwei verschiedenen Standorten Gerätewagen zur Verfügung. Gerätewagen sind Spezialfahrzeuge, welche für einen bestimmten Einsatzzweck ausgerüstet sind. Gerätewagen, welche für den Nachschub spezialisiert sind, können jedoch auch mit Rollcontainern je nach Einsatzlage beladen werden.

 

 

 

Gerätewagen Licht GW-Licht

Fahrgestell: Mercedes-Benz - 307 D
Aufbau: Polyma
Baujahr: 1983

Funkrufname: Florian Reichelsheim 9/60
Standort: Unter-Ostern
Besatzung: Trupp (1/1)

Stromerzeuger: Polyma

Das Lichtmastfahrzeug wird bei Dunkelheit benötigt, um die Einsatzstelle auszuleuchten. Damit dies relativ schattenfrei geht, ist die Flutlichtanlage in der Höhe ausfahrbar.

  • Simple Item 15
  • Simple Item 14
  • Simple Item 13
  • Simple Item 12
  • Simple Item 11
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

 

 

Gerätewagen Atemschutz GW-A

Fahrgestell: Daimler-Benz - 7110
Aufbau: Feuerwehr Reichelsheim
Baujahr: 1993

Funkrufname: Florian Reichelsheim 1/56
Standort: Reichelsheim
Besatzung: Trupp (1/1)

Atemschutzgeräte: 6
Atemluftflaschen: 18

Der Gerätewagen-Atemschutz wird zur Versorgung der Einsatzkräfte mit Atemschutzgeräten herangezogen, wenn die Anzahl dieser Geräte auf den Standartfahrzeugen nicht mehr ausreicht. Der spezielle Gerätewagen transportiert die Atemschutzgeräte sowie die gefüllten Luftflaschen, welche mit den leeren getauscht werden können. Des Weiteren befindet sich auf dem Gerätewagen-Atemschutz Wechselkleidung für die verschwitzten Einsatzkräfte. Es stehen auch isotonische Getränke zur Erholung nach einem anstrengenden Atemschutzeinsatz bereit. Die Einsatzkräfte können vor Ort mit Hilfe eines Waschbeckens Einsatzstellenhygiene betreiben.

  • Simple Item 15
  • Simple Item 14
  • Simple Item 13
  • Simple Item 12
  • Simple Item 11
  • Simple Item 10
  • Simple Item 8
  • Simple Item 7
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

 

 

Gerätewagen Nachschub GW-N

Fahrgestell: Iveco - ML-2Q
Aufbau: Iveco-Magirus (Görlitz)
Baujahr: 2003

Funkrufname: Florian Reichelsheim 1/64
Standort: Reichelsheim
Besatzung: Staffel (1/5)

Der Gerätewagen-Nachschub wird benötigt, um zusätzliches Material zur Einsatzstelle zu bringen, welches nicht auf den anderen Fahrzeugen verlastet ist. Es stehen Beladungen für verschiedenste Zwecke zur Verfügung. Zur möglichen Beladung gehören: Gefahrgutbeladung, Löschwasserversorgung lange Wegstrecke (über 2 km Schlauchleitung), Ausstattung für Verkehrsunfälle, große Ölspuren, Hochwasser (Sandsäcke, Tauchpumpen, Wassersauger), und vieles mehr. Ein Tandemachsanhänger für den kompletten Transport der Gefahrgutbelandung steht ebenfalls noch zur Verfügung.

  • Simple Item 15
  • Simple Item 14
  • Simple Item 13
  • Simple Item 12
  • Simple Item 11
  • Simple Item 16
  • Simple Item 22
  • Simple Item 21
  • Simple Item 20
  • Simple Item 19
  • Simple Item 18
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11

Drucken